Luftdicht einfrieren mit dem Vakuumiergerät!

Luftdicht einfrieren mit dem Vakuumiergerät!

Einfrieren kann jeder. Einfach Brot, Gemüse oder Fleisch in den Gefrierbeutel, Luft raus saugen, Draht oder Gummiring anbringen, fertig. Wer so einfriert wird sich nicht lange Spaß an den eingefrorenen Speisen haben, denn hier bildet sich schnell Gefrierbrand. Erst neulich habe ich mal wieder aus Bequemlichkeit Brot in einen stinknormalen Gefrierbeutel eingefroren. Das Ergebnis war, dass es bereits nach drei Wochen fast ungenießbar war. Es sah nicht mehr appetitlich aus und hatte einen unschönen Beigeschmack.

Also, was habe ich getan: Etwas mehr Zeit in mein Vakuumiergerät gesteckt und Brot erneut eingefroren. Natürlich nicht dasselbe, sondern frisches. Das Vakuumiergerät ermöglicht mir so nachhaltiges Einfrieren über Monate. Selbst nach einem Jahr schmeckt hier das Brot noch wie vom Bäcker. Das Ganze funktioniert natürlich nicht mit handelsüblichen Gefrierbeuteln, sondern mit speziellen Vakuumbeuteln mit einer gewissen Stärke. In diesem Beitrag möchte ich euch ein ganz besonderes Vakuumiergerät vorstellen, nämlich die V.300 Premium von Lava. Wer das Vakuumiergerät noch nicht kennt, dem empfehle ich diesen Testbericht.

Zur Erklärung: Es handelt sich hierbei um ein hochwertiges Vakuumiergerät für den Privathaushalt, das Gewerbe oder die Industrie. Folgender Zubehör wird mitgeliefert: eine Absaugvorrichtung für Behälter, eine Druckregulierung L+ für ein sanftes Vakuum, verschiedene Vakuumbeutel und eine Bedienungsanleitung mit Garantieschein. Zudem gibt es vom Hersteller einen bundesweiten Pick-Up Service im Garantiefall. Letztere beträgt zwei Jahre und ist  erweiterbar auf fünf Jahre. Das war noch nicht alles, denn jeder Kunde erhält auf das gekaufte Lava Produkt eine 20-jährige Ersatzteil-Versorgungsgarantie. Wer so großzügig ist in der Garantievergabe, der hat auch nichts zu verbergen. Das kann ich voll und ganz bestätigen, denn mein Vakuumiergerät hat schon einige Durchgänge hinter sich und so manchem Vakuumbeutel die Luft ausgesaugt.

Die V.300 übernimmt vakuumieren, verschweißen und verschließen- alles überwacht durch Lava-Sensorsteuerung- in einem Vorgang. Die Länge der Doppelschweißnaht beträgt 340 mm. Zudem gibt es eine individuell einstellbare Schweißzeit, uvm. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Welche Vakuumiergeräte die Richtigen sind, muss jeder selbst entscheiden. Ich finde das V.300 sowohl preislich als auch von den Leistungen her perfekt. Wem 419 EUR als zu teuer erscheinen, der kann natürlich auch gerne zu günstigeren Geräten wie dem V.100 greifen. Das Einsteiger-Vakuumiergerät von Lava ist bereits für 259 EUR zu haben.