Käse länger frischhalten, dank Vakuumiergerät

Käse länger frischhalten, dank Vakuumiergerät

Jeder Deutsche ist im Durchschnitt rund 24kg Käse im Jahr. Eine ganze Menge! Ob Edamer, Gouda oder Tilsiter, Käse gehört für viele zum Frühstück oder Abendbrot einfach dazu.  Auch bei mir darf der Käse auf einem Sandwich nicht fehlen. Wie mir geht es sicher vielen. Man reißt die Käsepackung auf, holt eine Scheibe heraus oder schneidet ein Stück ab und legt den Rest wieder in einem Gefrierbeutel in den Kühlschrank. Wenn gerade kein Beutel zur Hand ist, wird die Eigenverpackung einfach wieder geschlossen.

Dass hierbei Sauerstoff eindringt liegt auf der Hand und führt dazu, dass der Käse nicht lange hält. Am schlimmsten ist es, wenn sich an der Innenseite der Eigenverpackung auch noch Feuchtigkeit bildet. Dann ist der erste Schimmel nicht mehr weit. Wenn schon Schimmelkäse, dann doch bitte auch den Essbaren! Das muss jedoch nicht sein, denn auch hier hilft das Vakuumiergerät. Es macht zwar etwas mehr Umstand den Käse jedes Mal wieder zu vakuumieren, doch der Aufwand lohnt sich. Mir macht das Vakuumieren von Käse im Vakuumiergerät spaß und ich möchte es nur noch so machen.

Viel Arbeit macht das Ganze auch nicht! Ihr nehmt den Käse aus der Originalverpackung und schneidet euch etwas ab oder- bei Aufschnitt- nehmt euch ein paar Scheiben heraus. Dass hier vorher die Hände gewaschen sein müssen, ist selbstverständlich. Danach kommt der Rest in einen Vakuumbeutel und diesen setzt ihr dann an das Vakuumiergerät. Passt auf, dass ihr bei den Scheiben den Vakuumdruck nicht zu stark einstellt, sonst biegen sie sich ganz schön. Lieber etwas weniger Druck als zu viel. Bei einem guten Vakuumiergerät gibt es eine Manometer Anzeige. Diese zeigt euch immer den aktuellen Druck an. Der Käse am Stück hingegen hält schon einiges an Druck aus.  

Nach dem Vakuumier- und Schweißvorgang ist der Beutel luftdicht verpackt und kann in den Kühlschrank. So hält sich der Käse um ca. 1-2 Wochen länger als bei herkömmlicher Aufbewahrung. Am besten schaut ihr euch vor dem Verzehr den Käse aber immer genau an und riecht daran. Auf seine Sinne sollte man sich immer am meisten verlassen. Und noch ein Tipp: Ihr müsste die Vakuumbeutel nicht nach jedem Mal auswechseln. Einfach öffnen, etwas Käse herausnehmen und wieder verschweißen bis der Käse leer ist. Danach müsst ihr jedoch einen neuen verwenden. Ach ja und wusstet ihr, dass Lava Vakuumbeutel auch spülmaschinentauglich sind? Tatsache! Somit sind sie auch jederzeit wieder verwendbar.

Auf jeden Fall kann ich euch auch bei Käse Lava Vakuumiergeräte nur empfehlen, denn dadurch kann nicht nur die Haltbarkeit verlängert werden, auch das Aroma bleibt voll und ganz erhalten, selbst nach 14 Tagen schmeckt der Käse noch wie frisch geöffnet.