Fleisch vakuumieren im Vakuumiergerät

Fleisch vakuumieren im Vakuumiergerät

Gerade in den Weihnachtstagen wird in Deutschland wieder viel Fleisch konsumiert. Die Familie meldet dich an, da kauft man schon mal 500-1000g mehr. Ob Roastbeef, Schweinefilet oder Pute, an den Festtagen soll nur das Beste auf den Tisch und das in großen Mengen. Man will ja nicht irgendwann sagen wollen, dass nichts mehr da ist. Wer Fleisch in größeren Portionen kauft, kann in der Regel auch hier und da noch etwas Geld sparen. Aber die Freude ist oft nur von kurzer Dauer, denn wenn die Hälfte des Essens übrig bleibt und nicht richtig gelagert wird, kann man den Rest wegwerfen und hat sozusagen sein Geld in den Müll geworfen.

Das muss nicht sein, denn mit dem passenden Vakuumiergerät kann sowohl das rohe, als auch das bereits gebratene Fleisch nachhaltig eingefroren werden, sodass man es Monate später noch genießen kann. Auch im Kühlschrank lagern ist kein Problem. Hier ist die Haltbarkeit natürlich um einiges kürzer als in der Gefriertruhe. Mit der richtigen Vakuumverpackung sind bei einer Kühlschranktemperatur von 2-4° C. immerhin noch zwei bis vier Wochen möglich. In der Regel sagt man, dass große Stücke länger haltbar sind als kleine. Bitte lasst euch gesagt sein, dass diese Angaben nicht auf alle Fleischprodukte angewendet werden können. Es spielen auch immer Faktoren wie z.B. der Einfluss des Rohproduktes und die Hygiene eine Rolle. Jeder Anwender muss selber beurteilen wie lange die jeweiligen Waren haltbar sind.

Wusstet ihr eigentlich, dass Schweinefleisch im Vergleich zu Rindfleisch wesentlich kürzer haltbar ist? Kalbfleisch liegt etwa im mittleren Bereich. Bei Geflügel sollte man immer am meisten aufpassen, denn hier bilden sich am schnellsten Keime. Das Gleiche gilt für Hackfleisch. Diese empfindlichen Lebensmittel kann man bei der Aufbewahrung nicht mit Rindersteaks oder Schweineschnitzeln gleichsetzten. Nun zurück zum Weihnachtsessen: Auf jeden Fall seid ihr mit dem richtigen Vakuumiergerät auf der sicheren Seite, denn das Vakuumiergerät saugt dem Vakuumbeutel den Sauerstoff aus. Wenn dann noch die vakuumierten Fleischstücke eingefroren werden, können sie auch nach mehreren Wochen bis Monaten (je nach Fleischsorte) gegessen werden. Damit sie dann immer noch wie gerade gekauft schmecken, müssen sie natürlich im frischen Zustand vakuumiert werden.

Beim Fleisch vakuumieren im Vakuumiergerät geht ihr wie folgt vor: Bei einem Rinderroastbeef muss das Fleisch in Portionen zerteil und in Vakuumbeutel gelegt werden. Danach könnt ihr sie mit dem Vakuumgerät vakuumieren und verschweissen. Das verläuft mit einem hochwertigen Vakuumiergerät wie dem V.300 in einem Vorgang. Danach in die Kühltruhe legen und nach Bedarf entnehmen. Wenn ihr vor dem Fest wisst wer alles kommt, könnt ihr auch ungefähr abschätzen wie viel Fleisch ihr benötigt und nur so viel entnehmen. Dann ist immer noch genug für ein anderes Ereignis da. Auch ja und immer schön das Datum auf die Vakuumbeutel schreiben. Wenn ihr es ganz genau machen wollt, dass könnt ihr ja Buchführung machen. So wisst ihr immer was ihr habt und wie lange es schon in der Truhe ist, ohne sie ständig öffnen zu müssen. Das spart Strom und verursacht keine Temperaturschwankungen.